Latest Movie :
Recent Movies
View As:

Cocktail

Cocktail, 1988, US

Genre:     Drama
Darsteller:
Tom Cruise, Bryan Brown, Elisabeth Shue, Kelly Lynch, Gina Gershon, Laurence Luckinbill, Lisa Banes, Robert Donley, Ellen Foley, Andrea Morse, Ron Dean, Louis Ferreira, Larry Block
Regie:
Roger Donaldson
Produzent(en):
Ted Field, Robert W. Cort, David Coatsworth (Ausführender Produzent)
Drehbuch:
Heywood Gould
Kamera:
Dean Semler
Musik:
Ry Cooder, Elvis Presley


Inhalt:
Cocktail erzählt die Geschichte des jungen und attraktiven Brian Flanagan (Tom Cruise), der schnelles Geld an der Wallstreet machen will. Schnell ist dann aber nur die Erkenntnis, dass er dort ohne entsprechende Ausbildung ebenso erwünscht ist wie der nächste Börsencrash. Von dem älteren Doug Coughlin (Bryan Brown) unter die Fittiche genommen, landet er stattdessen hinter dem Tresen eines exklusiven Nachtclubs, wo er fortan mit frechen Sprüchen und imponierenden Showeinlagen nicht nur die Eiswürfel in den Gläsern zum Schmelzen bringt, sondern auch reihenweise die Herzen der Frauen bricht. Durch ihre steigende Popularität träumen Doug und Brian schon bald von einer eigenen Bar mit dem bezeichnenden Namen Cocktails & Dreams. Doch Dougs unsteter Lebenswandel, der besonders mit reichen, verheirateten Frauen zu tun hat, reißt die beiden alsbald auseinander. Auf Jamaica lernt Brian schließlich die kreative Jordan (Elisabeth Shue) kennen, mit der er endlich sein wahres Glück gefunden zu haben scheint. Doch dann taucht sein ehemaliger Partner Doug wieder auf, in seinem Schlepptau die reiche Bonnie (Lisa Banes), die Brian gerne als ihren persönlichen Barkeeper mit nach Manhattan nehmen würde. Und so wird Brians Leben wieder einmal durchgeschüttelt.

Hintergrund & Infos zu Cocktail
Cocktail zeichnete sich neben dem charmanten Hauptdarsteller besonders durch die rasanten Showeinlagen an der Bar aus. Tom Cruise wurde für seine Arbeit hinter dem Tresen von dem Flair Bartender John Bandy trainiert. Das Flair Bartending, eine Art des Cocktailmixens, wo es vor allem auf die Showeinlagen ankommt, gelang Tom Cruise derart gut, dass Cocktail einen wahren Run auf exotisch-gemixte Getränke auslöste und den Job als Bartender in einem luxuriösen Licht erscheinen ließ. Weiter zeichnete sich Cocktail durch einen einnehmenden Soundtrack aus, der unter anderem Songs von Ry Cooder, Little Richard oder The Beach Boys enthielt. Der Soundtrack wurde dementsprechend mit einigen Preisen und Ehrungen bedacht. So erhielt unter anderem der Song Kokomo von den Beach Boys eine Nominierung bei den Golden Globes sowie eine Grammy-Nominierung. (GP) ~ moviepilot

Trailer:








Rate it :

Maze Runner: Die Auserwählten im Labyrinth

Maze Runner: Die Auserwählten im Labyrinth
The Maze Runner, US/CA/GB 2014

Genre:     Science Fiction, Action
Darsteller:
Dylan O'Brien, Will Poulter, Thomas Brodie-Sangster, Ki Hong Lee, Kaya Scodelario, Aml Ameen, Blake Cooper, Carl Greene, Patricia Clarkson, Joe Adler, Jacob Latimore, Dexter Darden, Randall D. Cunningham, Alexander Flores, Michael Bow, Don McManus
Regie:
Wes Ball
Produzent(en):
Eddie Gamarra, Joe Hartwick Jr., Lee Stollman, Lindsay Williams, Wyck Godfrey, Ellen Goldsmith-Vein, Marty Bowen
Drehbuch:
James Dashner, Grant Pierce Myers, T.S. Nowlin, Noah Oppenheim, James Dashner (Autor)
Kamera:
Enrique Chediak, Stephen Campanelli (Kameraoperateur)
Musik:
John Paesano

Inhalt:
Ohne sich an sein bisheriges Leben zu erinnern, wacht Thomas (Dylan O’Brien) plötzlich in einem Fahrstuhl auf. Als sich die Tür öffnet, wird er von einer Gruppe Jungen in einer The Glade genannten Beton-Konstruktion willkommen geheißen. Er erfährt von Gally (Will Poulter) und Newt (Thomas Brodie-Sangster), dass seit zwei Jahren jeden Monat ein Junge auf dieselbe Weise im Glade angekommen ist, welches von einem tödlichen Labyrinth umgeben ist. Jede Nacht schließt sich das Labyrinth und ändert die Stellung der Wände. Falls die Runner es vor Ende des Tages nicht zurück aus dem Labyrinth schaffen, drohen sie ein Opfer der Grievers genannten Monster zu werden, die nachts das Labyrinth bevölkern. Ihre Stiche führen zu einer schmerzhaften Umwandlung, zu der auch Erinnerungen an das vorherige Leben gehören.

Hintergrund & Infos zu Maze Runner
Maze Runner basiert auf dem ersten Band ‘Im Labyrinth’ der dystopischen Trilogie ‘Die Auserwählten’ des Jugend-Autors James Dashner. Auf Im Labyrinth (The Maze Runner) folgten ‘In der Brandwüste’ (The Scorch Trials) und ‘In der Todeszone’ (The Death Cure). Nach dem Erfolg von Maze Runner veröffentlichte er 2012 außerdem ein Prequel mit dem Titel ‘The Kill Order’.
Seit Januar 2011 plante Fox eine Verfilmung des Young-Adult-Romans und hatte ursprünglich Catherine Hardwicke (Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen) als Regisseurin und Noah Oppenheim als Drehbuchautoren engagiert. Im August 2013 dann wurde Catherine Hardwicke durch den Regisseur Wes Ball (Ruin) ersetzt. Die Hauptrolle des Thomas wurde mit Dylan O’Brien (Prakti.com, Teen Wolf) besetzt. (ST),

Trailer:










Rate it :

Teenage Mutant Ninja Turtles

Teenage Mutant Ninja Turtles, US 2014

Genre:     Fantasy, Action, Komödie, Science Fiction,
Darsteller:
Megan Fox, Will Arnett, William Fichtner, Alan Ritchson, Noel Fisher, Pete Ploszek, Johnny Knoxville(Leonardo (Stimme)), Jeremy Howard, Danny Woodburn, Tony Shalhoub(Splinter (Stimme)), Whoopi Goldberg, Minae Noji, Abby Elliott u.v.m.
Regie:
Jonathan Liebesman
Produzent(en):
Jason T. Reed, Ian Bryce, Denis L. Stewart, Napoleon Smith III, Galen Walker, Scott Mednick, Eric J. Crown, Michael Bay, Andrew Form, Bradley Fuller
Drehbuch:
Evan Daugherty, Kevin Eastman, Peter Laird, Josh Appelbaum, André Nemec
Kamera:
Lula Carvalho
Musik:
Brian Tyler

Inhalt:
Teenage Mutant Ninja Turtles: Dies ist der Name, den sich die vier mutierten Schildkrötenbrüder Raphael (Alan Ritchson), Michelangelo (Noel Fisher), Donatello (Jeremy Howard) und Leonardo (Pete Ploszek) gegeben haben. Unter ihrem Meister und Ziehvater Splinter (Danny Woodburn) wuchsen sie in der Kanalisation der Großstadt auf und wurden in der Kunst des Nahkampfes ausgebildet. Nur sie stellen sich Shredder entgegen und können dabei auf die Hilfe ihrer Freunde, der furchtlosen Reporterin April O’Neil (Megan Fox) und ihres verrückten Kameramanns Vernon Fenwick (Will Arnett), vertrauen.

Hintergrund & Infos zu Teenage Mutant Ninja Turtles
Die Teenage Mutant Ninja Turtles können bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ihr erster Comic von Kevin Eastman und Peter Laird erschien bereits 1984. Von 1987 bis 1996 wurden sie dann als Fernsehserie Teenage Mutant Hero Turtles einem breiten Publikum bekannt. Es folgten zahlreiche Verfilmungen wie Turtles oder Teenage Mutant Ninja Turtles sowie zwei neue Fernsehserien aus Japan (Teenage Mutant Ninja Turtles) und den USA (Teenage Mutant Ninja Turtles). Diese Verfilmung, die von Michael Bay (Transformers) produziert wird, soll wie schon The Dark Knight eine düstere Version der Comics zeigen.

Teenage Mutant Ninja Turtles (AT: Ninja Turtles) ist ein Realfilm-Abenteuer um die jungen Ninja-Schildkröten Leonardo (Pete Ploszek), Michelangelo (Noel Fisher), Donatello (Jeremy Howard) und Raphael (Alan Ritchson). Megan Fox (Transformers) übernimmt in der Neuverfilmung der Teenage Mutant Ninja Turtles die Rolle der April O’Neal. Jonathan Liebesman (Zorn der Titanen) führt Regie. Zuvor war Brett Ratner als Regisseur der Ninja Turtles im Gespräch. (ST)

Trailer:








Rate it :

Der Richter: Recht oder Ehre

Der Richter: Recht oder Ehre, US 2014
The Judge (Originaltitel)
Genre:       Drama
Darsteller:
Robert Downey Jr., Robert Duvall, Vera Farmiga, Vincent D'Onofrio, Billy Bob Thornton, Melissa Leo, Dax Shepard, Leighton Meester, David Krumholtz, Balthazar Getty, Emma Tremblay, Jeremy Strong, Grace Zabriskie,Sarah Lancaster u.v.m.
Regie:
David Dobkin
Produzent(en):
Robert Downey Jr., David Dobkin, Herb Gains, Bruce Berman, David Gambino, Jeff Kleeman, Susan Downey
Drehbuch:
David Seidler, Nick Schenk, Bill Dubuque
Kamera:
Janusz Kaminski
Musik:
Thomas Newman

Inhalt:

In Der Richter: Recht oder Ehre will Robert Downey Jr. die Unschuld seines Vaters vor Gericht beweisen und muss dafür in einem sehr persönlichen Umfeld ermitteln.
Als der Großstadtanwalt Hank Palmer (Robert Downey Jr.) vom Tod seiner Mutter erfährt, ist er schockiert und reist sofort in seine Heimat. In der bürgerlichen Kleinstadt muss er feststellen, dass sich seit seinem Abschied vor 20 Jahren einiges verändert hat. Sein Vater (Robert Duvall), zu dem Hank kein besonders gutes Verhältnis hat und der einst selbst Richter war, leidet inzwischen unter Alzheimer und ist der Hauptverdächtige eines Tötungsdeliktes. Sein Sohn kann diese Anschuldigungen nicht akzeptieren und übernimmt die Verteidigung seines Vaters vor Gericht. Dabei findet er weitaus mehr heraus, als ihm lieb ist.



Trailer:







Rate it :

A Most Wanted Man

A Most Wanted Man , DE/GB/US 2014

Genre:     Thriller
Darsteller:
Philip Seymour Hoffman, Rachel McAdams, Willem Dafoe, Daniel Brühl, Robin Wright, Nina Hoss, Kostja Ullmann, Rainer Bock, Grigoriy Dobrygin, Homayoun Ershadi, Vicky Krieps, Herbert Grönemeyer, Franz Hartwig u.v.m.
Regie:
Anton Corbijn
Produzent(en):
Helge Sasse, Solveig Fina, Tessa Ross, Sam Englebardt, William D. Johnson, Simon Cornwell, Stephen Cornwell, Gail Egan
Drehbuch:
Andrew Bovell, John Le Carré (Autor)
Kamera:
Benoît Delhomme
Musik:
Herbert Grönemeyer
Bild von google.com

Inhalt:

Hamburg, 2012: Der russisch-stämmige Tschetschene Issa Karpov (Grigoriy Dobrygin) kommt in die Hansestadt, um aus einem Bankschließfach das illegale Vermögen seines russischen Vaters zu entnehmen. Mit seiner geschundenen Erscheinung weckt er die Hilfsbereitschaft der engagierten Junganwältin Annabel Richter (Rachel McAdams), die bald mehr als nur Mitleid für den rätselhaften Mann empfindet. Doch es bleiben Fragen offen: Was ist wirklich in seiner Heimat passiert? Ist er tatsächlich der, für den er sich ausgibt? Welche Rolle spielt dabei der zwielichtige Banker Tommy Brue (Willem Dafoe)?
Schon bald gerät Karpov ins Visier des Leiters einer deutschen halboffiziellen Spionage-Einheit, Günther Bachmann (Philip Seymour Hoffman), sowie der CIA-Außenstelle in Gestalt von Martha Sullivan (Robin Wright). Und ehe sich Karpov versieht ist er der meist gesuchte Mann der Welt.

Trailer:



http://www.amazon.de/gp/product/B00T9KREMY?ie=UTF8&camp=1638&creativeASIN=B00T9KREMY&linkCode=xm2&tag=chazzit-21




Rate it :

Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1

Twilight Saga - Breaking Dawn Part 1, USA 2011

Genre:     Fantasy, Drama
Darsteller:
Robert Pattinson, Kristen Steward, Taylor Lautner, Billy Burke, Peter Facinelli, Elizabeth Reaser, Nikki Reed, Ashley Greene, Jackson Rathbone, Kellan Lutz, Cam Gigandet, Rachelle Lefevre, Matt Bushell, Dakota Fanningu.v.m.
Regie:
Bill Condon
Produzent(en):
Stephenie Meyer, Bill Bannerman, Mark Morgan, Wyck Godfrey, Karen Rosenfeldt
Drehbuch:
Melissa Rosenberg, Stephenie Meyer (Autor)
Kamera:
Guillermo Navarro
Musik:
Carter Burwell


Inhalt:

In Twilight 4: Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht – Teil 1 heiratet Bella (Kristen Stewart) den Vampir Edward (Robert Pattinson). Die Welt des jungen Paares scheint jedoch durch Intrigen und unglückliche Ereignisse auseinander zu brechen. Nach der Hochzeit verbringt das Paar seine Flitterwochen in Rio de Janeiro. Dort können sie dem gegenseitigen Verlangen nicht mehr widerstehen. Rasch erfährt Bella, dass sie schwanger ist. Da das Kind durch Edwards Vaterschaft ein Halbvampir ist, wächst es sehr schnell und ist bereits als Fötus besonders stark – zu stark für Bella, die noch immer ein Mensch ist.

Hintergrund & Infos zu Twilight 4: Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht – Teil 1
Vampire, Werwölfe, Teenager – Mit der gekonnten Mischung aus einer Liebesgeschichte angereichert mit Action-, Thriller- und Fantasymotiven schuf die amerikanische Jugendbuchautorin Stephenie Meyer mit ihrer Twilight-Saga einige der erfolgreichsten Bücher des letzten Jahrzehnts. Twilight 4: Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht – Teil 1 ist der Anfang des Endes der Verfilmung der Bis(s)-Romane und der vorletze Film der Twilight-Reihe.

Trailer:









Rate it :

Eclipse - Bis(s) zum Abendrot

Twilight Saga - New Moon, USA 2010

Genre:     Fantasy, Drama
Darsteller:
Robert Pattinson, Kristen Steward, Taylor Lautner, Billy Burke, Peter Facinelli, Elizabeth Reaser, Nikki Reed, Ashley Greene, Jackson Rathbone, Kellan Lutz, Cam Gigandet, Rachelle Lefevre, Matt Bushell, Dakota Fanningu.v.m.
Regie:
David Slade
Produzent(en):
Greg Mooradian, Karen Rosenfelt, Wyck Godfrey
Drehbuch:
Melissa Rosenberg, Stephenie Meyer (Autor)
Kamera:
Javier Aguirresarobe
Musik:
Howard Shore, CeeLo Green (Lieder), Sia Furler (Lieder)


Inhalt:

Im dritten Teil der Vampir-Saga verbünden sich Vampire und Werwölfe gegen einen gemeinsamen Feind. Mittendrin muss sich Kristen Stewart zwischen Robert Pattinson und Taylor Lautner entscheiden.

Auch wenn die Trennung von Bella und Edward vorüber ist, steht in Twilight: Eclipse wieder das Liebesdreieck zwischen dem Pärchen und Jacob im Vordergrund. Jacob (Taylor Lautner) hat seine große Liebe Bella (Kristen Stewart) nämlich noch nicht aufgegeben und beschließt, um sie zu kämpfen. Als es Jacob gelingt, Bella zu küssen, stürzt er sie in ein Gefühls-Chaos: Muss sie sich von Jacob lösen, kann sie ihre Freundschaft zu ihm aufrecht erhalten, oder gehen ihre Gefühle für den jungen Werwolf doch weiter, als sie sich bislang eingestehen wollte?

Trailer:









Rate it :
 
Powered by Blogger.
TOP
Copyright © 2014. Movie Archiv - All Rights Reserved
Template Created by ThemeXpose